Rasenkraftsport

Zahlreiche Hessentitel im Steinsto├čen

Anfang April fanden nach coronabedingter dreij├Ąhriger Pause erstmals wieder Hessische Meisterschaften im Steinsto├čen in der Halle statt. Die Athleten der TSG Eppstein freuten sich sehr dar├╝ber und waren in hoher Anzahl am Start.

Den Wettkampf er├Âffneten die aktiven Sportler. Markus Manhold stie├č im letzten Versuch eine neue Bestweite und konnte zum ersten Mal die begehrte 7-Meter-Marke ├╝bertreffen (7,04 Meter). Dennoch reichte es knapp nicht zum Hessenmeistertitel. Bei den Frauen gingen Maria Antonia Speck, Sara Lisa Zorn und Nicole Pasker an den Start. Sie wurden jeweils in ihrer Gewichtsklasse Hessische Meisterinnen und freuten sich ├╝ber gute Weiten. Auch als Mannschaft standen sie ganz oben auf dem Treppchen.

B-Jugendliche Paula Vitze stie├č zum ersten Mal mit dem 5-Kilo Stein und erzielte mit 7,82 Metern eine neue Bestweite und den Hessentitel. Karsten Steinfurth kam in seinem ersten Seniorenjahr auf 4,99 Meter und wurde ebenfalls Hessenmeister. Auch Martina Helbig und Silke Speck sammelten in ihrer Altersklasse den Titel ein. Silke stie├č 8,17 Meter und Martina erzielte eine Weite von 8,79 Metern.

F├╝r Ralph-J├╝rgen Steyer wurde das Gewicht des Steins in der neuen Altersklasse leichter. Er stie├č den 7,5-Kilo-Stein auf 9,97 Meter und gewann damit den Wettkampf. Eckhardt Kiel war ebenfalls siegreich mit 9,65 Metern. Einen Sieg errang auch Klaus Steinfurth bei den Senioren 5. Mit starken 11,14 Metern setzte er sich von der Konkurrenz ab und war sehr zufrieden.

├ťber Ostern geht es f├╝r die Eppsteiner Athleten ins Trainingslager nach Albbruck, um sich auf die im Mai startende Saison vorzubereiten.

Text: N. Pasker