Unsere Sponsoren

Heimspiel gegen Tabellenersten

Die Handballer der TSG Eppstein hatten am Sonntag den Ligaprimus mit der HSG Goldstein/Schwanheim zu Gast. Auf dem Papier trat der Tabellen 1. gegen den 5. an. Für beide Mannschaften ging es in diesem Spiel um einiges. Aus Eppsteiner Sicht wollte man den Kampf um die oberen Tabellenregionen nicht abreißen lassen und das Aufstiegsrennen lange offen halten. Nach drei erfolgreichen Spielen der Eppsteiner Jungs, kam die Mannschaft gut ins Spiel. Über ein schnell angelegtes Angriffskonzept konnten sich die schnellen und 1/1 starken Rückraumspieler um Kroth, Kästner, Ladwig und Becker immer wieder in Szene setzen. Dies führte zu sieben 7-Meter Toren in der ersten Halbzeit. Mit einem Spielstand von +2 (12:10) genoss man den Pausentee. Alexander Bender fand die richtigen Worte und lobte, wie in den vergangen Spielen, den Einsatz seiner Truppe und die wieder einmal herausragende „Aggro“-Abwehr.

Auch nach der Pause erlebten die Zuschauer ein ähnliches Bild, über Einläufer und gezielte 1/1 Aktionen mit anschließenden Kreisanspielen, konnte man den Vorsprung bis auf 15:12 aufrecht halten. Was dann geschah, erinnerte stark an das Hinspiel im vergangenen Jahr. Über zu viele undisziplinierte Aktionen in der Abwehr und Probleme mit der dann noch offensiveren 5:1 Abwehr der Gäste, fuhr man sich einen 1:9 Lauf zwischen Minute 38 und 46 ein. (Spielstand ab diesem Zeitpunkt 16:21) Dies war geschuldet der fehlenden Kraft, sowie einigen bedenkenswerten Entscheidungen der Offiziellen. Doch wie im gesamten Spiel war an ein Aufgeben nicht zu denken. Durch lautstarke Unterstützung an den Trommeln vom zukünftigen Partnerverein der TSG Langenhain konnte man noch ein mal auf 3 Tore heran kommen. Leider wurden die Eppsteiner Jungs für den aufopferungsvollen Kampf nicht belohnt und mussten sich auch mit dieser Differenz zum Shake Hands treffen.

Auf dieser engagierten Leistung wollen die 1. Männer aufbauen und die verbleibenden Punktspiele bestreiten.

In der nächsten Woche wartet mit der MSG Schwarzbach ein nicht zu unterschätzender Gegner der zuletzt nur durchwachsene Leistungen gezeigt hat. Über eine zahlreiche Unterstützung beim Auswärtsspiel würden sich die Burgstädter freuen.

Tags: Herren I

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.