Unsere Sponsoren

Anfang vom Ende der Eppsteiner Jungs

Am letzten Sonntag empfingen die noch Eppsteiner Jungs die Mannschaft der Riesen aus Schierstein. Bereits im Training der vergangenen Woche hieß es vom Interimstrainer „Foxy“ aggro! aggro! aggro! in der Abwehr, „diese Jungs halten viel aus und müssen bearbeitet werden“. Dies wurde in der ersten Halbzeit deutlich gemacht. Trotz der überzeugenden Abwehr der Eppsteiner Jungs, fiel es ihnen schwer die Größe der Schiersteiner zu kompensieren. Schnell wurde deutlich, dass das Spiel über die Abwehr zu gewinnen ist. So gut wie es hinten in der Abwehr lief, war dasselbe im Angriff nicht zu erkennen. Obwohl deutlich gemacht wurde, dass die Schiersteiner Abwehr in Bewegung gesetzt werden muss, versuchten die Gastgeber durch Ihre Schnelligkeit zwischen den gigantischen Mittelblock zu fliegen. Dies funktionierte nur bedingt, sodass es zur Halbzeit mit 8:11 (sechs der acht Tore durch Siebenmeter) im Vorteil der Schiersteiner in die Pause ging.

Die Halbzeitansprache war laut und deutlich, und dies hat sich in der zweiten Halbzeit durchgesetzt. In der Abwehr stand vor allem Dank des Bärenstarken Simon Steiner aka. Atze die rechte Seite dicht. Das obwohl sein gegenüber Spieler mindestens zwei Köpfe über ihn hinausragte. Dazu war der Zwergenaufstand vorne auf der 5:1 mit dem, mal wieder mitunter Torschützenkönig Max Kroth, voll am Gange. Ständig hatte der flinke Eppsteiner eine Hand am gegnerischen Ball, und konnte somit den Spielfluss der Riesen beinahe stilllegen. Die Würfe die aus der zweiten Reihe angeflogen kamen, hielt und sogar fing der flinke fuchs Fabian Ladwig, und unterstütze die überraschend überzeugende Abwehr der Eppsteiner Jungs. Dies widerspiegelte sich vorne im Angriff, und der zu derzeit spielende Henning Wagner nahm das Zepter des Spielmachers an, und zeigte den jungen Buben wie es gemacht wird. Das Spiel drehte sich schnell, und die Gastgeber konnten überzeugt das Spiel mit 26:18 für sich entscheiden.

Am folgenden Sonntag den 08.03.2020 gilt es für die Eppsteiner Jungs erneut Zuhause die Punkte für sich zu entscheiden, gegen den zur Zeit erstplatzierten HSG Goldstein / Schwanheim.

Es spielten: Ladwig, Fabian; Moritz, Schreyer, Steinert Simon (5); Erdmann, Lukas (5); Kroth, Maximilian (5), Wagner, Henning (3), Schmidt, Daniel (3), Dempster, Alexander (2), Sipeki, Marcell; Schultze, Laurenz; Kästner, Maximilian (je 1); Ladwig, Nick; Wenzel, Christopher; Bender, Alexander (Trainer); Becker, Michael (Trainer); Heim, Andreas (Trainer)

Tags: Herren I

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.