Unsere Sponsoren

Eigenverschuldete Niederlage in Sulzbach

Mit einer deutlichen Niederlage mussten sich die Eppsteiner Jungs beim Auswärtsspiel in Sulzbach geschlagen geben. Nach dem Auftaktsieg der Rückrunde gegen Steinbach und mit dem Vorhaben, die zweite Hälfte der Saison erfolgreicher zu gestalten, wollte man nun den nächsten Sieg einfahren, aber trotz des erfolgreichen Hinspiels wartete mit der Spielgemeinschaft Sulzbach/Niederhofheim ein nicht zu unterschätzender Gegner.

Bereits die Anfangsphase war geprägt von Fehlwürfen und technischen Fehlern, wodurch es der Mannschaft um Trainer Scherer nicht gelang, schnell ins Spiel zu finden, nur durch zwei Einzelaktionen durch den erfahrenen Alex Bender war der Anschluss anfangs möglich, doch die Hausherren konnten schnell einen ersten vier - Tore Vorsprung au fbauen.

Zur Mitte der ersten Halbzeit schienen sich die Gäste jedoch aufgerappelt zu haben und begannen, den Vorsprung über 11:9 bis schließlich zum Anschlusstreffer bei 12:11 in der 25. Minute aufzuholen. Anschließend führten jedoch erneute Unkonzentriert heiten zu leichtsinnigen Ballverlusten, die es Niederhofheim/Sulzbach nicht schwierig machten, ihre Führung erneut auf vier Tore auszubauen, wodurch es mit einem Spielstand von 17:13 in die Halbzeitpause ging.

Der Trainer der Eppsteiner entschied sich, eine offensivere halb linke Abwehrposition zu spielen, da vor allem der im Hinspiel nicht einsatzfähige Rückraum Rechte Felix Watkowiak der Hausherren für Probleme sorgte. Bis hin zur 38. Minute ließ sich damit ein Rückstand von zwei Toren erreichen, die besonders durch den in der Phase auffälligsten Spieler, Max Kroth, resultierten. Sulzbach gelang es diesen dann durch eine Manndeckung unschädlich zu machen und schaffte es, sich durch ein erneut fehlerbehaftetes und unkreatives Offensivspiel der Burgstädter wieder absetzen. Zehn Minuten vor Schluss konnte durch den Einsatz von Henning Wagner, der neuen Wind im Angriffsspiel brachte, erneut auf zwei Tore verkürzt werden, im Anschluss nutzte Sulzbach durch eine miserable Abwehrleistung der Gäste jedoch große Lücken der nun offensiveren Abwehrformation gnadenlos für eine erstmalige fünf - Tore Führung in der 54. Minute aus. Anschließend gelang es den Eppsteiner Jungs nicht, diesen Vorsprung zu verkürzen, wodurch nach 60 Minuten ein Endstand von 32:27 zu vermerken war.

Jetzt heißt es wieder Kraft schöpfen, um im Heimspiel am nächsten Wochenende gegen die HSG Sindlingen/Zeilsheim besser dazustehen.

Keller, Schreyer (Tor), Roos (7 /4 ), Bender (6), Kroth (4), Steinert (3) , Dempster, Wagner (je 2 ), Erdmann , Kästner, Wenzel ( je 1 ), Ladwig , Schulze , Schmidt

Tags: Herren I

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.