Unsere Sponsoren

Eppstein gewinnt gegen Neuenhain/Altenhain

Am vergangenen Wochenende war die TSG Eppstein zu Gast bei der HSG Neuenhain/ Altenhain. Die Partie war von Beginn an von Nervosität geprägt. Beide Mannschaften kamen schwer ins Spiel, wobei die TSG den besseren Start für sich beanspruchen konnte. 5:0 stand es nach 15 gespielten Minuten aus Sicht der Eppsteiner Jungs, bevor die HSG ihr erstes Tor werfen konnte. Der Grund hierfür war der stark aufgelegte Torhüter der Eppsteiner Jungs Fabian Ladwig. Dieser vernagelte sein Tor und trieb die HSG durch seine Paraden zur Verzweiflung. Lediglich die schlechte Chancenverwertung der TSG verhinderte eine größere Tordifferenz und so ging es nach den ersten 30 Minuten mit 9:4 in die Kabine.

Weiterlesen

Herren I empfangen Tabellenletzten

Am vergangenen Sonntag hatte die erste Herrenmannschaft der TSG Eppstein das Tabellenschlusslicht aus Sindlingen zu Gast. Nach der schwachen und blutleeren Vorstellung in Sulzbach in der Vorwoche, ging es gegen den Tabellenletzten darum wieder die richtige Einstellung und Aggressivität zu zeigen. Dies gelang im ersten Durchgang nur bedingt. Viele technische Fehler, Abstimmungsschwierigkeiten und lange Angriffe des Gegners führten zum alles andere als beruhigenden 13:10 Pausenstand.

Weiterlesen

Aus JSG wird HSG EppLa

Wer sich nicht selbst bewegt, kann auch nichts bewegen.

Das dachten sich die Verantwortlichen der TGS Langenhain und TSG Eppstein bereits vor 1,5 Jahren und gründeten nach der plötzlichen und unerwarteten Auflösung der JSG mit Breckenheim die neue JSG EppLa. In kurzer Zeit wurden die Jugendlichen zusammengeführt, Trainer lernten sich kennen und das neue EppLa Team ist seither mit dem prägnanten Namen und dem auffallenden Trikotdesign guter Dinge, sich im Jugendhandball mit 22 gemeldeten Mannschaften in unserer Handballregion zu positionieren.

So stellte sich Ende des letzten Jahres immer wieder die Frage, warum man die bisher guten Erfahrungen aus der JSG nicht weiter ausbauen sollte und damit eine gemeinsame Basis für die Jugend und vor allem daraus auch für die Aktivenmannschaften aufbauen sollte.
Kurzum ... die Idee einer gemeinsamen HSG beschäftigte seither die Verantwortlichen beider Vereine. Die zahlreichen Chancen mit drei Herrenmannschaften auf Landesliga-, BOL- und BLB-Ebene und zwei Damenmannschaften sowie die bessere Ausnutzung der Hallen soll die Zukunft der Handballer beider Vereine stärken und bildet eine gute Perspektive für die Jugendlichen der aktuellen JSG. Die bisher sehr gute Zusammenarbeit und die vertrauensvoll geführten Gespräche sind bereits der beste Anfang für eine gemeinsame Zukunft.

Daher verkünden die Handballabteilungen der TSG Eppstein und der TGS Langenhain mit Freude und Zuversicht den Zusammenschluss und den Beginn der HSG EppLa zur neuen Saison!
Jetzt gilt es, die Details zu klären. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Die Handballabteilungen der
TSG Eppstein und TGS Langenhain

Eigenverschuldete Niederlage in Sulzbach

Mit einer deutlichen Niederlage mussten sich die Eppsteiner Jungs beim Auswärtsspiel in Sulzbach geschlagen geben. Nach dem Auftaktsieg der Rückrunde gegen Steinbach und mit dem Vorhaben, die zweite Hälfte der Saison erfolgreicher zu gestalten, wollte man nun den nächsten Sieg einfahren, aber trotz des erfolgreichen Hinspiels wartete mit der Spielgemeinschaft Sulzbach/Niederhofheim ein nicht zu unterschätzender Gegner.

Bereits die Anfangsphase war geprägt von Fehlwürfen und technischen Fehlern, wodurch es der Mannschaft um Trainer Scherer nicht gelang, schnell ins Spiel zu finden, nur durch zwei Einzelaktionen durch den erfahrenen Alex Bender war der Anschluss anfangs möglich, doch die Hausherren konnten schnell einen ersten vier - Tore Vorsprung au fbauen.

Weiterlesen

"Youngster‘s und Co.“ verschlafen die erste Halbzeit in Idstein

Am vergangenen Samstag ging es für die Zwote der TSG Eppstein zum Tabellennachbarn TV Idstein II. Dabei traten sie mit einem gefühlten Altersschnitt von 18 Jahren (dank Hagen volljährig) und nur 10 Spielern, dafür aber mit Torwarttrainer Florian „Gazelle“ Keller an. Wie immer zeigten sich die Eppsteiner Musterschüler bei der Besprechung mit bester Aufmerksamkeit, was die Vorgaben zum Aufwärmprogramm und zum Spiel selbst anging. Während die „erfahreneren“ Spieler im Team entgegen der Vorgaben beim Aufwärmen versuchten ihr nicht vorhandenes Wurfrepertoire auszutesten, ließen die Youngsters im Spiel die geforderte Aggressivität in Angriff und Abwehr vermissen. Das nicht vorhandene Wurfrepertoire zeigte sich zudem auch in de ersten Halbzeit, in welchem der Idsteiner Torhüter mehrfach auf der Flucht erschossen wurde. Yannik „in love“ (@Richard: das ist kein Ort!) Rosenberger erzielte in Vorfreude auf den Superbowl das eine oder andere Field Goal. Leider zählen beim Handball aber nur „Goals“ unterhalb der Latte.

Weiterlesen

Eppsteiner Sieg im Hochtaunus

Zum Rückrundenauftakt gastierte die erste Herrenmannschaft der TSG Eppstein vergangenen Sonntag im Hochtaunus bei der Handballspielgemeinschaft Steinbach/Kronberg/Glashütten (HSG). Die Burgstädter meisterten das erste Spiel erfolgreich und gewannen trotz kleiner Startschwierigkeiten. Die Anfangsphase des Spiels gestaltete sich relativ ausgeglichen und jeder Versuch der Eppsteiner Jungs sich abzusetzen, wurde vom Tabellenvorletzten unterbunden. Zudem spielte die mangelnde Effizienz im Abschluss der Eppsteiner der HSG in die Karten. Erst in der 20. Minute gelang es den Gästen um Kreisläufer Daniel Schmidt, sich mit fünf wichtigen Toren auf 16:9 abzusetzen.

Weiterlesen

Zweite Mannschaft kommt nicht in Fahrt

Tja, wenn man zwei Mal hintereinander in die Ferne fährt und das erste Spiel (Katzenelnbogen) ausfällt, ist es naheliegend, das auch vom zweiten Spiel in 2020 (Eschhofen) zu erwarten. Insbesondere, wenn die Gastgeber dann sogar im weit entfernten Runkel spielen. Leider fand diesmal kein Jugendfußballturnier in der Halle statt, sodass um die zwei Punkte tatsächlich angetreten werden musste. Das schien alle Spieler sehr zu überraschen. Der Verletzte Kapitän Wimadeus entschied sich gar von vornherein aufgrund der vorabendlichen Nachwehen zu Hause zu bleiben. Dafür hatte Stellvertreter Meuer seinen Spickzettel gut gefüllt und überzeugte mit einigen kraftvollen Ansprachen.

Weiterlesen

Kampf wird am Ende nicht belohnt

Am vergangenen Sonntag startete für die Eppsteiner Mädels die Rückrunde in der Bezirksoberliga. Es gilt, in der Rückrunde neu zu starten und vor allem einige wichtige Punkte für das Tabellenkonto zu ergattern. Von Abstiegskampf möchte man jetzt noch nicht sprechen, aber jeder gewonnene Punkt ist wichtig für die TSGlerinnen. Auf dem Bienroth empfingen die Burgstädterinnen die Damen aus Nordenstadt – dieses Spiel versprach spannend und hitzig zu werden. Die Coach-Rolle übernahmen Yannick Garcia und Max Kästner, die auch in der Woche vor dem Rückrundenstart das Training gestalteten. Vielen Dank an dieser Stelle fürs „Einspringen“ an die Beiden. Noch sind die Eppsteinerinnen trainerlos und auf der Suche nach einem Mannschaftsverantwortlichen. Dennoch: Max und Yannick fanden sich super ein und fanden die richtigen Ansätze und Worte für das Spiel.

Weiterlesen

Eppstein unterliegt Eddersheim

Nach dem Sieg in Hochheim wollten die Eppsteiner Jungs auch auswärts in Eddersheim punkten. In dem letzten Spiel vor der Winterpause galt es noch einmal zwei Punkte gegen einen starken Gegner zu holen. Demensprechend gestaltete sich das Spiel in der ersten Hälfte durchweg ausgeglichen. Die Eppsteiner kamen, auch durch den Rückhalt von Torwart Florian Keller, gut ins Spiel und spielten sich im Angriff ihre Chancen heraus. Leider verhinderte Pech im Abschluss einen Vorsprung zum Ende der zweiten Halbzeit und es ging mit einem Punktestand von 12:12 in die Pause.

Weiterlesen

Deutlicher Sieg macht Lust auf Topspiel

Eppsteiner BOL Handballer fahren ungefährdeten Erfolg gegen Ober-Eschbach ein.

Der TSG Eppstein stand am 3, Advent ein wegweisendes Spiel bevor. Eine Woche nach dem triumphalen Sieg gegen Hochheim/Wicker und eine Woche vor dem Spitzenspiel gegen die TSG Eddersheim, galt es Zuhause gegen Ober-Eschbach die gute Form unter Beweis zu stellen. Kein einfaches Unterfangen bei angespannter Personalsituation. Zu den Langzeitverletzten gesellte sich nun auch noch die Erkrankten Henning Wagner und Laurenzo Schultze. Wenigstens verfügte Eppstein über sage und schreibe drei Torhüter.

Weiterlesen

Mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause

Nach dem Rücktritt von Renato Ribic hieß es für die Eppsteiner Mädels zunächst einmal wieder einen freien Kopf bekommen. Christian Becker, ehemaliger Meisterschafts- und Aufstiegstrainer der TSGlerinnen, übernahm die Trainingseinheiten in der letzten Woche und coachte die Mannschaft auch im wichtigen Spiel gegen Seulberg. Danke an dieser Stelle an Christian fürs Einspringen, jederzeit gerne wieder 😉. Die Eppsteinerinnen freuten sich außerdem sehr über das Debüt von Leonie Wilcke!

„Wichtig ist, dass wir heute Spaß haben und unseren Handball spielen!“ Mit dieser Ansage sprach Becker in der Kabine vor dem Anpfiff im Hochtaunus allen aus der Seele. Zu Beginn der Partie schienen die Mädels noch befangen zu sein und ließen den Gastgeberinnen nach 3 Minuten Raum für eine 4:0 Führung. Becker war es in der darauffolgenden Auszeit wichtig, die Mannschaft zu beruhigen. Es gab keinen Grund, jetzt wieder in unnötige technische Fehler zu verfallen, weil der Ball hektisch gespielt wird.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.